BOINC

Seit 30. März 2007 stelle ich die ungenutzte Rechenleistung meiner Computer einem sinnvollen wissenschaftlichen Zweck zur Verfügung. Da kommt (BOINC) (Berkeley Open Infrastructure for Network Computing) ins Spiel. Diese Software verwaltet die verschiedenen Projekte an denen man teilnehmen kann.

Ich habe mich für das Projekt Einstein@Home entschieden, das auf der Suche nach Gravitationswellen ist.

Übersicht der Credits von meinem Account:


Übersicht der Credits vom Team Gravidetektoren | Dresden

Wenn jemand auch Interesse hat, seine ungenutzte Rechenleistung sinnvoll zu verwenden und bei unserem Team mitmachen möchte, dann einfach bei mir melden. Wir würden uns freuen.

Meilensteine:
2008-07-14 – 1 Million Credits
2008-12-23 – 1,5 Millionen Credits
2009-04-28 – 2 Millionen Credits
2010-01-26 – 2,5 Millionen Credits
2010-09-17 – 3 Millionen Credits
2011-06-24 – 3,5 Millionen Credits
2012-07-05 – 4,5 Millionen Credits
2013-09-21 – 5,5 Millionen Credits

Team-Meilensteine:
2008-01-xx – 1 Millionen Credits
2008-07-15 – 2,5 Millionen Credits
2008-09-25 – 3 Millionen Credits
2008-12-11 – 4 Millionen Credits
2009-02-22 – 5 Millionen Credits
2009-05-31 – 6 Millionen Credits
2010-02-17 – 7 Millionen Credits
2011-04-20 – 8 Millionen Credits
2012-05-11 – 9 Millionen Credits
2013-10-19 – 10,5 Millionen Credits

1 thought on “BOINC”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.